TÜV, Dekra, Küs, GTÜ

Die Hauptuntersuchung samt Abgasuntersuchung steht an und der Fahrzeugbesitzer steht vor der Wahl: Wo lasse ich prüfen? Begriffe wie TÜV, Dekra, KÜS, GTÜ… da ist Verwirrung vorprogrammiert.

Doch eigentlich sind diese Worte nichts weiter als Bezeichnungen der Prüforganisationen. Obwohl umgangssprachlich oft die Bezeichnung „TÜV“ für die Hauptuntersuchung genommen wird, ist der TÜV nicht die einzige Prüfstelle, die zur ordnungsgerechten Prüfung Ihres Fahrzeuges berechtigt ist. Das ist nur Resultat der Marktsituation der frühen Bundesrepublik, wo der TÜV noch der einzige Anbieter einer solchen Prüfung war.

Die folgenden Prüforganisationen sind in Deutschland amtlich anerkannt:

TÜV

Eingetragene Vereine, die als technische Prüforganisation Sicherheitsaspekte kontrollieren, können TÜV genannt werden. Dies steht für „Technischer Überwachungsverein“. Der TÜV ist die bekannteste Prüforganisation und teilt sich auf in die drei Gesellschaften TÜV Süd, TÜV Rheinland und TÜV Nord sowie unabhängige Unternehmen TÜV Thüringen und TÜV Saarland. Jede TÜV-Stelle gehört zu mindestens 25.1% einem Verein an, der als Hilfsorganisation des deutschen Staat mit Aufgaben beauftragt ist.

Dekra

Dekra-Prüfstellen sind als „amtlich anerkannte Überwachungsorganisation“  sowie als „technische Prüfstelle für den Kraftzeugverkehr“ zuständig. Bundesweit 480 eigene Niederlassungen sowie 38.500 Prüfstützpunkte in Werkstätten erlauben die periodische Überwachung von Kraftfahrzeugen mit HU und AU, sowie anderen Gutachten, Sicherheitsprüfungen und Zertifizierungen.

KÜS

KÜS steht für Kraftzeug-Überwachungsorganisation freiberuflicher KFZ-Sachverständiger. Als Konkurrent zu TÜV und Dekra bietet die KÜS ein umfassendes Angebot an Dienstleistungen an. Diese Organisation ist erst 1991 gegründet worden, zeigt aber in 2017 bereits mehrs als 1400 Prüfingenieure auf.

GTÜ

Die Gesellschaft für Technische Überwachung (GTÜ) stellt ebenfalls eine Prüforganisation dar. Mit rund 2500 Prüfingenieuren beschäftigt sich die GTÜ vorrangig mit der technischen Überprüfung von Fahrzeugen, Unfallgutachten und mehreren Dienstleistungen im Zusammenhang mit Straßenverkehr und Kraftfahrzeugtechnik.